Einige Raucher sagen, dass bei der Entstehung vom Raucherbein Alter und ein exzessiver Zigarettenkonsum eine zentrale Rolle spielen. Doch in diesem Blog Beitrag unserer Reihe Gesundheit und Folgen zeigen wir dir, dass dies eben nicht der Fall ist! Bereits junge Leute können vom Raucherbein, das mit einer Amputation enden kann, betroffen sein. Lasse dich dafür sensibilisieren, deiner Gesundheit noch mehr Achtung entgegenkommen zu lassen.


Was ist die Raucherbein Ursache?

Ursache für ein Raucherbein ist die sogenannte periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK) (1). Dabei handelt es sich um eine Verengung spezieller Blutgefäße, nämlich der Arterien (2). Da hier keine Blutpassage mehr möglich ist oder sie nur eingeschränkt stattfindet, werden bestimmte Regionen im Bein nur vermindert durchblutet. Außerdem entstehen Endzündungen an den Gefäßwänden und es kommt zu einem Verlust der Elastizität der Gefäße. Eine daraus resultierende Minderversorgung des Beins mit Blut wiederum verursacht jene Symptomen und Beschwerden, die im fortgeschrittenen Stadium gar zu einer Raucherbein Amputation führen können.

Die Symptome: Über Raucherbein erste Anzeichen und das Raucherbein Endstadium

schaufenster
Übrigens nennt man die PAVK auch Schaufensterkrankheit

Im Sinne einer Raucherbein Früherkennung ist es förderlich, über die Symptome der Erkrankung informiert zu sein. So ist das Raucherbein vorbeugen möglich, was den betroffenen Personen ein Leben voller Einschränkungen erspart. Zu den Raucherbein erste Anzeichen gehören:

  • Nachweisbare Engstelle ohne Beschwerden (Stadium 1)
  • Schmerzen nach mehr als 200 Metern Gehstrecke (Stadium 2a)
  • Schmerzen nach weniger als 200 Metern Gehstrecke (Stadium 2b)
So äußert sich die periphere arterielle Verschlusskrankheit zunächst. Man nennt sie auch Schaufensterkrankheit, da Betroffene kurz stehen bleiben, wenn sie Schmerzen bekommen, und dann weitergehen. Dies erinnert vom Ablauf her an einen Schaufensterbummel.

Die Folgen von Rauchen ◆ 7 Folgen für deine Gesundheit

Danach wird es durch verstopfte Arterien Rauchen bei den Symptomen ernster: Es kommt bereits zu Schmerzen bei körperlicher Ruhe. Schließlich steht das Raucherbein Endstadium an, welches mit Entzündungen, Geschwüren und Einfärbungen einhergeht und ein deutlicher Wink ist, dass das Gewebe infolge von Gefäßschäden Rauchen und Durchblutungsstörungen abstirbt. Sobald das Gewebe zu faulen beginnt, ist die Raucherbein Amputation erforderlich.

Möglichkeiten zur Verbesserung: Raucherbein vorbeugen & Raucherbein Heilung

Wann immer sich das Raucherbein andeutet, läuten die Alarmglocken die ersten Schritte zu einer Raucherentwöhnung ein. Wer verstopfte Arterien Rauchen wieder verbessern will, der muss mit dem Rauchen aufhören. Da Raucherbein Nikotin eng miteinander in Verbindung stehen, machen auf lange Sicht auch Nikotinprodukte zur Raucherentwöhnung wie das Nikotinpflaster oder das Nikotinkaugummi keinen Sinn. Bei einem derart ernsten Fall wie der Raucherbein Heilung muss das Nikotin komplett weggelassen werden. Die Motivation, das eigene Bein zu behalten, sollte dabei jeden Rauchenden genug anspornen, die Entzugserscheinungen beim Nikotinentzug zu überwinden. Zudem ist eine Bewegungstherapie angesagt, wozu aber der Arzt im Rahmen der Raucherbein Früherkennung genug Auskunft geben wird.

Findet hingegen keine Früherkennung in den ersten Stadien statt und es kommt gar bis zu den letzten Stadien, dann werden ärztliche Eingriffe in den Blutgefäßen unternommen, um die Gefäßschäden Rauchen bestmöglich zu beheben und die Durchblutung der Beine wiederherzustellen.

Fragen und Antworten rund ums Raucherbein

Zu Beginn treten Engstellen auf. Dann gehen die Symptome von Schmerzen bei Druckempfinden über Beschwerden beim Gehen bis hin zu Entzündungen und Geschwüren. Am Ende werden die Beine schwarz, weil das Gewebe abstirbt.

Unter PAVK versteht man die periphere arterielle Verschlusskrankheit, wobei es sich um Schäden in den Gefäßen handelt. Die Arterien verkalken und mindern den Blutfluss oder blockieren ihn ganz.

Die PAVK ist solange heilbar, bis das Gewebe starke Entzündungen und Geschwüre aufweist oder gänzlich abstirbt. In den ersten Stadien treten nicht operative Behandlungen auf, während bei den fortgeschrittenen Stadien Operationen durch den Arzt erforderlich sind.

Die Raucherbein Ursache ist der Nikotinkonsum. Das Nikotin erwirkt eine Freisetzung von Stoffen, die eine Gefäßverengung verursachen. Diese führt zum Absterben von Gewebe.

Load More

Fazit

Bereits bei kleinsten Beschwerden ernst nehmen!
Ebenso wie andere Gesundheitsbeschwerden wie das Raucherhusten und die Raucherlunge ist auch das Raucherbein ernst zu nehmen. Dabei spielt beim Raucherbein Alter der Personen keine Rolle. Der Nikotinkonsum hat schon bei Personen im jungen und mittleren Erwachsenenalter größte Risiken zur Folge. Aber viele dieser Personen machen sich eher Sorgen um vom Rauchen gelbe Finger, anstatt den Blick auf das Wesentliche zu richten. Ab heute aber heißt es: Bei unerklärlichen Schmerzen beim Gehen ist sofort der Gang zum Arzt erforderlich! Denn es kann sich dahinter etwas wahrhaft Ernstes verbergen.
Andi
Author

Hallo und herzlich Willkommen auf nomoresmoke.de! Ich bin Andi, 34 Jahre alt und gebürtig aus Heilbronn. Mittlerweile lebe ich im schönen München und arbeite als Bankkaufmann. Nebenher arbeite ich als freier Autor für nomoresmoke.de. Ich selber habe eine lange Zeit geraucht und habe damals auch mehrere Versuche unternommen, mit dem Rauchen aufzuhören. Leider sind diese früher oder später immer gescheitert. Trotz einiger Rückschläge habe ich es mithilfe einiger Tipps und Methoden dann doch geschafft. Um auch euch dazu zu verhelfen, das Rauchen endlich aufzugeben, teile ich auf nomoresmoke.de meine hilfreichsten Tipps und Methoden mit euch. Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar